Home

Leonhard Kurz zeigt auf der Drupa aktuelle
Prägefolien-Entwicklungen

Allrounder und Spezialisten für alle Fälle

Fürth, 17.5.2016: Mit optimierten Folienqualitäten die verschiedensten Prägejobs erfolgreich durchführen - das verspricht Kurz mit seinem aktuellen Heißprägeprogramm, das auf der Drupa 2016 vorgestellt wird. Das Unternehmen hat seine so genannte M-Serie weiterentwickelt, um Heißprägen für Verarbeiter noch unkomplizierter zu machen und ihre Lagerhaltung zu vereinfachen. Zu diesem Zweck war die Prägefolie Luxor/Alufin MTS entwickelt worden, eine universell einsetzbare und leicht verarbeitbare Folie mit außerordentlicher Verarbeitungskonstanz, die sich im Markt bestens bewährt hat. Auf der Drupa werden Beispiele für die außerordentliche Einsatzbreite dieses Generalisten unter den Heißprägefolien gezeigt. Daneben wurden mehrere Prägefolienqualitäten für spezielle Anforderungen entwickelt, um auch bei schwierigen und außergewöhnlichen Prägeaufträgen optimale Ergebnisse zu gewährleisten.

Neuer Spezialist für UV-beschichtete Oberflächen

Die neue Heißprägefolie Luxor/Alufin MTU wurde speziell für Anwendungen auf UV-Farben und -Beschichtungen entwickelt. Die Folie haftet sehr gut auf unterschiedlich beschichteten Oberflächen. Sie eignet sich für UV-härtende Druckfarben und Lacke ebenso wie für wässrige Dispersions- und Kalanderlacke. Die unkomplizierte Folie benötigt wenig Zurichtung, ist temperaturstabil, kratz- und abriebfest und für verschiedenste Prägemotive geeignet. Damit bietet sich Luxor/Alufin MTU als vielseitige Folienqualität für die Beprägung UV-behandelter Substrate an.

Zwei Meister an Deckkraft

Für die perfekte Kombination aus Deckkraft, Verarbeitungsgeschwindigkeit und randscharfer Ausprägung empfiehlt Kurz die Heißprägefolie Luxor/Alufin MTH. Sie ist unkompliziert zu verarbeiten und liefert eine hohe Prägequalität auf rauem Etikettenmaterial. Dabei können flächige und feine Motive kombiniert werden.

Als „Deckkraft-Champion“ bezeichnet Kurz die Prägefolie Luxor/Alufin MTC. Sie lässt sich sehr schnell verarbeiten und eignet sich bestens für Glückwunschkarten mit flächigen Motiven oder kunstvollen Reliefs. Luxor/Alufin MTC haftet auch einwandfrei auf sehr rauem Spezialpapier, das im englischsprachigen Raum gern für Weinetiketten eingesetzt wird.

Überdruckung leicht gemacht

Eine hervorragende Überdruckbarkeit mit UV-härtenden Systemen verspricht Kurz mit der weiterentwickelten Heißprägefolie Luxor/Alufin Gio. Die nochmals verbesserte Spezialfolie lässt sich mit fast allen UV-Systemen auf dem Markt einwandfrei überdrucken und überlackieren. Optimiert wurde sowohl das Ablöseverhalten als auch die Substrathaftung der Folie, sodass sie noch störungsfreier verarbeitet werden kann - im Hub- ebenso wie im Abrollverfahren.

Am Kurz-Stand D60 in Halle 3 erfährt man Näheres über die neuen Folienqualitäten.

Kurz wird außerdem am Stand E74 in Halle 3 vertreten sein, weiterhin beim Drupa Innovation Park in Halle 7.0, Stand E10, am Touchpoint Packaging in Halle 12, Stand B53 und bei PrintCity in Halle 12, Stand C51.